Gefäßdiagnostik

Farbduplexsonografie der Halsgefäße:

Hierbei werden die Halsarterien, die für die Blut- und Sauerstoffversorgung des Gehirns zuständig sind, von innen mit Hilfe des speziellen Farbduplex-Ultraschalls auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüft. Dabei können der Blutstrom, Verkalkungen und Verengungen entdeckt werden. Besonders wichtig ist diese Untersuchung zur Schlaganfallvorsorge (siehe auch unter Prävention: Schlaganfallvorsorge).

 

Doppler- und Duplexsonografie:

Bei diesem Untersuchungsverfahren werden mit Hilfe des Dopplerultraschallverfahrens und der Farbduplexsonografie die Arterien und Venen des Bauchraumes oder der Beine. Dies ist besonders wichtig bei der Suche nach einem Aneurysma der Bauchschlagader (siehe auch unter Pävention: Check Aortenaneurysma) und der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (sogenannte Schaufensterkrankheit) sowie bei einem Verdacht auf eine tiefe Bein- oder Beckenvenenthrombose (Blutgerinnsel in den Venen)